Programm 2019

«Musikalische Pfade – zwischen Ost und West»

Die drei Hauptevents unseres Festivals bewegen sich alle auf den verschlungenen und spannungsvollen Pfaden zwischen östlicher Tradition und westlicher Lebensart. Die Musik der so unterschiedlichen Kulturkreise prägt mit spannungsvollen Gegensätzen und überraschenden Verbindungen unsere diesjährigen Konzerte, von denen jedes einzelne einen völlig eigenständigen klanglichen Charakter entwickelt.

–––––––––––––––––––––––––––

Freitag 22.3.2019,
20.00 Uhr

«En Route From East To West»

Das vielfarbige und spannende Programm vereint Latin Jazz mit argentinischem Tango, spanischen Flamenco mit orientalischen Volksliedern.
Mit prägnanten Rhythmen und ausdrucksstarken und leidenschaftlichen Melodien, die mal tänzerisch, mal liedhaft und balladesk daherkommen, verzaubert das Duo sein Publikum auf einer atmosphärisch dichten musikalischen Reise durch faszinierende Kulturen.

Olivia Geiser, Klavier
Babak Nemati, Gitarre

–––––––––––––––––––––––––––

Samstag 23.3.2019,
20.00 Uhr

«Ein Abend bei den Brodskys»

Cécile Grüebler, Violoncello
Tamara Chitadze, Klavier

Der schüchterne, elegante Tschaikovsky, der energische, unkomplizierte Brahms und der charmante Grieg – sie alle sitzen an einem Abend 1888 bei den Brodskys gemeinsam an einem Tisch beim Abendessen. Anna Brodsky schreibt in ihrem Buch Recollections of a Russian Home; a musician’s expiriences „Es wirkte eher wie eine Kinderparty als wie ein Treffen großer Komponisten“ und schildert den Abend in den buntesten Farben. Im Hänkiturm treffen die drei Komponisten erneut aufeinander. Zu hören sind Werke von P.I.Tschaikovsky, J.Brahms und E.Grieg kombiniert mit übersetzter Lesung aus dem Buch „Recollections of a Russian home“ von Anna Brodskys.

–––––––––––––––––––––––––––

Sonntag 24.3.2019,
11.00 Uhr

Wiener Salon-Ensemble
«Leichtes Blut»

Leichtigkeit, Melancholie, Virtuosentum und musikalischer Schwung; diese Zutaten verbindet das Wiener Salon Ensemble zu einer anregenden Wiener Melange. Von Wiener Musik geht ein ganz besonderer Duft aus, eine melancholische Aura von nostalgischer Zartbittersüsse. Wiener Musik ist ein Genre für sich – ein ganzes Lebensgefühl. Wiener Musik lockt und verführt einen immer wieder – von der Wiener Klassik bis zur Walzerseligkeit von Johann Strauss Vater und Sohn.

Elisabeth Harringer, Violine
Ilaria Pedrotti, Violine
Johannes Gürth, Viola und Moderation
Josef Gilgenreiner, Kontrabass

–––––––––––––––––––––––––––

Ticket-Vorverkauf ab 1. Dezember 2018
Sie können Tickets online auf dieser Website bestellen

oder
NEU: bei unserer Vorverkaufsstelle beziehen:
Büecherchorb Aadorf, Hauptstrasse 4, 8355 Aadorf

Di - Fr
08.30 -12.00 | 14.00-18.30 Uhr
Sa
08.30-16.00 Uhr

–––––––––––––––––––––––––––