.


Schweizer Klaviertrio

Martin Lucas Staub, Klavier,
Angela Golubeva, Violine
Sasha Neustroev, Violoncello

Das Schweizer Klaviertrio – Swiss Piano Trio – hat sich seit seiner Gründung 1998 in der Fachwelt und beim Publikum einen bemerkenswerten Ruf als Ensemble von aussergewöhnlicher Homogenität und technischer Perfektion erarbeitet, dessen Interpretationen mit grosser Emotionalität und orchestralem Klang begeistern und mitreissen. So überrascht es nicht, dass das Ensemble kürzlich im US-Magazin Fanfare als „one of the very top piano trio ensembles on today’s stage“ bezeichnet wurde. www.swisspianotrio.com

Swiss Piano Trio

Mit grosser Freude präsentieren wir Ihnen als Highlight der diesjährigen Ausgabe unseres Klassikfestivals das Schweizer Klaviertrio, welches dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Dass es dazu an den Ursprung seine Karriere-Laufbahn – nämlich nach Aadorf – zurückkehrt, ehrt uns ganz besonders. Pianist Martin Lucas Staub ist in Münchwilen aufgewachsen und vielen Aadorfern noch durch seine Tätigkeit als Organist der reformierten Kirche in Aadorf ein Begriff.

Das international renommierte Schweizer Klaviertrio ist im Rahmen seiner Konzerttätigkeit in über 40 Ländern auf allen Kontinenten aufgetreten. Dabei konzertierte das Schweizer Klaviertrio in so wichtigen Konzertsälen wie der Tonhalle Zürich, dem Concertgebouw Amsterdam und vielen anderen. Dabei arbeitet das Schweizer Klaviertrio mit grossen Orchestern in aller Welt zusammen, z.B. mit dem Scottish Chamber Orchestra, oder dem Russischen Nationalorchester.

Zahlreiche Radio- und Fernsehaufnahmen dokumentieren das künstlerische Schaffen des Ensembles. Eine ganze Reihe preisgekrönter CD-Aufnahmen mit Werken von Mozart, Dvořák sowie mit Klaviertrios der Schweizer Komponisten Paul Juon, Frank Martin und Daniel Schnyder. Es folgten sämtliche Klaviertrios von Mendelssohn, Tschaikovsky, von Robert und Clara Schumann sowie Ersteinspielungen bisher unbekannter romantischer Klaviertrios von Eduard Franck. Der kürzlich veröffentlichte Gesamtausgabe sämtlicher Werke für Klaviertrio von Beethoven mit dem Schweizer Klaviertrio erhielt von dem Fachmagazin Pizzicato die begehrte SUPERSONIC-Auszeichnung.



Zurich Chamber Singers

The Zurich Chamber Singers sind ein junges Vokalensemble aus dem Raum Zürich. 2015 gegründet, haben sie bereits mehrere Konzertprojekte, sowie eine CD-Aufnahme mit barocker und zeitgenössischer Passionsmusik realisiert (erscheint im Frühling 2018).

www.zurichchambersingers.com

Zurich Chamber Singers

«If Love Be Blind … »

Im Rahmen der Konzerte «If love be blind» wenden sich die Sängerinnen und Sänger der Zurich Chamber Singers der Vokalmusik aus der deutschen Romantik zu, welche die Freuden und Leiden der Liebe schildert. Von junger Verliebtheit, über Schwärmerei, Betrug, Alleinsein bis zur Versöhnung haben Themen der Liebe romantische Dichter und Komponisten zu einer Vielfalt von Werken inspiriert.

Diese Lieder werden ergänzt mit Madrigalen aus der englischen Renaissance von John Dowland, John Farmer, Thomas Morley und anderen.
In ihrer vielfältigen Gefühlswelt stehen diese Chorlieder denen aus der Romantik keineswegs nach, und man erkennt einmal mehr, wie zeitlos das Thema von Liebesfreud und Liebesleid doch ist.

 

 

 


Gufo Reale

Franco Mettler, Klarinette
Thomas Weber, Akkordeon
Edmauro de Oliveira, Gitarre
Jojo Kunz, Kontrabass

Gufo Reale

Seit längerer Zeit spielen der Bündner Klarinettist Franco Mettler und der Akkordeonist Thomas Weber zusammen. Für «gufo reale» holten sie den Gitarristen Edmauro de Oliveira und die Zürcher Bassistin Jojo Kunz mit ins Boot. De Olivera mit seinen Wurzeln in der «Musica Popular Brasileira» und Kunz, die sich in der Schweizer Tangoszene einen Namen gemacht hat, geben dem Ensemble neue Impulse.

 

«Guarda Che Luna»

Mit ihrem Programm «Guarda che Luna» macht sich das Ensemble «gufo reale» auf, die Musikwelten des Südens zu erkunden. Sie streifen instrumental virtuos durch die südeuropäische Folklore und lassen sich und ihr Publikum von südamerikanischen Rhythmen packen.

Mit Nino Rota, Astor Piazolla und Ennio Morricone sind weltbekannte Namen von Komponisten im Programm vertreten, die wesentliche Impulse auch in der Film- und Unterhaltungsmusik gesetzt haben.

Weitere Infos: gufo reale